Ob es nun ein völlig neuer Job ist, der langersehnte Umzug in die Großstadt oder vielleicht auch nur eine Kleinigkeit – viele von uns haben da diesen einen heimlichen Traum im Hinterkopf. Du vielleicht auch. Aber diesen Neubeginn wirklich wagen? Schaffen wir das überhaupt? Ganz bestimmt, sagt die erfahrene Visionsexpertin Susanne Schwarz, die mit der Victoria Redakteurin Bianka über das Thema gesprochen hat. Susanne verrät, wie sie Menschen dabei unterstützt, ihre Stärken und Talente zu erkennen.

Salut, ihr lieben Stärken! So kann ein Coaching beim Neubeginn helfen

Bianka, Victoria Redaktion: In welcher Situation kommen Frauen zu Ihnen?

Susanne Schwarz: „Viele sind Anfang, Mitte 50. Es ist eine Zeit, in der man Freiräume gewinnt und wieder genauer hinschaut: Was will ich vom Leben? Möchte ich noch mal etwas Neues wagen? Das können berufliche, aber auch private Aspekte sein. Man spricht zunächst mit Freunden darüber, den Kollegen, dem Partner. Am Ende hat man ein verheddertes Knäuel an Ideen und Fragen im Kopf. Hier komme ich ins Spiel.“

Bianka, Victoria Redaktion: Was ist Kern eines Coachings?

Susanne Schwarz: „Es ist ein methodischer Prozess, der auf vertrauensvollen Gesprächen basiert – am besten persönlich, aber auch per Telefon oder Skype.“

Bianka, Victoria Redaktion: Was erwartet mich – und was darf ich nicht erwarten?

Susanne Schwarz: „Ich nehme keine Aufgaben ab. Aber ich eröffne jedem Wege, die offenen Punkte selbst zu erledigen, neue Wahlmöglichkeiten im Denken und Handeln zu erkennen und zu nutzen. Zu Beginn steht eine Analyse. Also, welche Werte und Bedürfnisse habe ich, welches Maß an Freiheit oder Sicherheit brauche ich? Und ganz wichtig, wenn es um die berufliche Neuorientierung geht: Welche Fähigkeiten bringe ich überhaupt mit?“

Bianka, Victoria Redaktion: Wie finde ich heraus, welche Talente in mir schlummern?

Susanne Schwarz: „Auch hier ist Methode gefragt. Fragebögen können dabei helfen. Auch die Vergangenheit kann inspirierend sein. Dinge, die einem als Teenager wichtig waren, sind oft ein guter Anhaltspunkt.“

Bianka, Victoria Redaktion: Was ist die größte Herausforderung während des Prozesses der Neuorientierung?

Susanne Schwarz: „Viele sind zu ungeduldig. Veränderung braucht Zeit. Und es lässt sich nicht alles auf einmal ändern. Es hat ja auch viele Jahre gebraucht, um den Weg, mit dem man jetzt nicht mehr zufrieden ist, zu beschreiten. Außerdem rufen Veränderungen immer Ängste hervor. Als professioneller Coach gebe ich Anleitungen, die helfen, mit diesen Ängsten umzugehen.“

Bianka, Victoria Redaktion: Steht am Ende immer eine Veränderung?

Susanne Schwarz: „Meistens schon. Menschen, die zu mir kommen, sind in der Regel mit etwas unzufrieden. Sie wollen etwas ändern. Ein Coaching schafft Raum, Klarheit zu gewinnen. Nicht jeder wird Yoga-Lehrer auf Bali. Aber es kommt vor. Manchmal sind es auch kleinere Veränderungen, die positive Impulse setzen. Ein Ehrenamt etwa oder ein neues Hobby.“

Susanne Schwarz lebt und arbeitet in Berlin. Sie war Personalleiterin, ehe sie mit Mitte 40 eine neue Lebensvision entwickelte. Inzwischen ist sie seit fünf Jahren als systemischer Coach tätig. www.susanne-schwarz.berlin

Würdest du gerne einen Neubeginn wagen, stößt aber hier und da an deine Grenzen? Teile deine Gedanken gerne in den Kommentaren. Die Victoria Community hat immer ein offenes Ohr für dich.